Wir über uns

 


 
Wir über uns

 

 Name, Sitz und Rechtsform

 

Die Vereinigung führt den Namen: FUSS UND SCHUH INFO OFFICE E.V. (in der Folge F.U.S.I.O. genannt. Der Rechtssitz ist Siegburg. Das F.U.S.I.O. ist in das Vereinsregister eingetragen. Die Geschäftsstelle hat ihren Sitz in Sankt Augustin. Gerichtsstand ist der Sitz der Geschäftsstelle.

 Zweck und Aufgaben

 

Zweck und Aufgabe des F.U.S.I.O. sind:

 

  1. die intensive Förderung der Ziele rund um Fuß und Schuh auf allen Sektoren, sowohl innerhalb als auch außerhalb von Berufsorganisationen,
  1. die Bündelung der Interessen von Unternehmen aller Ebenen rund um Fuß und Schuh unter der Maßgabe gemeinschaftlicher Aktivitäten zum Nutzen und Wohle der Branche,
  1. die direkte oder indirekte Förderung der Aktivitäten von Unternehmen rund um Fuß und Schuh unter Verwendung aller Möglichkeiten, die für diesen Zweck zur Verfügung stehen,
  1. die umfassende publizistische Darstellung und Information in Form von Maßnahmen aller Art rund um Fuß und Schuh der Öffentlichkeit gegenüber, unter Einschaltung der Kommunikations-Medien.

Diese Aufgaben nimmt das F.U.S.I.O. im Auftrage und im Namen seiner Mitglieder wahr.

 

Mitgliedschaft

Der Antrag auf Aufnahme als Mitglied in das F.U.S.I.O. kann mündlich oder schriftlich an die Geschäftsführung des F.U.S.I.O. erfolgen. Die Mitgliedschaft wird erst nach Annahme des Aufnahme-Antrags durch den Vorstand und nach schriftlicher Bestätigung durch die Geschäftsführung (Datum des Aufnahmebescheids) rechtswirksam.

 

Mitglied des F.U.S.I.O. können Einzelpersonen, Firmen, Vereinigungen, Organisationen oder Verbände werden, die im Bereich rund um Fuß und Schuh tätig sind, mit ihm verbunden sind oder sich ihm verbunden fühlen. Die Mitgliedschaft bezieht sich auf folgende Gebiete, dargestellt in vier Gruppen:


Gruppe 1:

Schuhmacher, Orthopädieschuhmacher, Schuhreparaturbetriebe aller Art, Schuhhandel, dazugehörige Tätigkeitsbereiche.

Gruppe 2 Institutionelle Partner, die mit dem Bereich in Verbindung stehen oder an der Vereinigung interessiert sind.
Gruppe 3: Händler von Material, Maschinen, Werkzeug usw. für den Einsatz im Bereich

Gruppe 4: 

Hersteller und Einkaufsverbände von und für Material, Maschinen, Werkzeug und Produkte, die für den Bereich erforderlich sind..

 

  

Beiträge

 

Zur Durchführung der Tätigkeit des F.U.S.I.O. werden jährliche Beiträge erhoben. Diese verstehen sich jeweils zuzüglich der geltenden MWSt. Die entsprechend der Statuten und Gruppen unter „Mitgliedschaft“ beigetretenen Mitglieder des F.U.S.I.O. haben die Jahresbeiträge zu entrichten, welche von der Vertreterversammlung festgelegt und beschlossen werden.

 

Die folgenden Beiträge gelten derzeit für die unter „Mitgliedschaft“ genannten Gruppen:

 

Gruppe 1:   € 70,00 + MWSt./ Mitglied/ Jahr.

 

Gruppe 2:    € 280,00 + MWSt./ Mitglied/ Jahr.

 

Gruppe 3:   € 560,00 + MWSt./ Mitglied/ Jahr.

 

Gruppe 4:   € 840,00 + MWSt./ Mitglied/ Jahr

 

Die Beiträge werden zu Beginn eines Geschäftsjahres (Kalenderjahr) in Rechnung gestellt und sind sofort und ohne Abzug an das F.U.S.I.O. zahlbar.

 

Die Vertreterversammlung kann darüber hinaus beschließen, zur Finanzierung des F.U.S.I.O. andere Quellen zu nutzen, die den Zielen der Vereinigung nicht entgegen stehen.

 

Organe

Die Organe des F.U.S.I.O. sind:

 

  1. die Vertreterversammlung
  2. der Vorstand
  3. der Beirat

 Vertreterversammlung

 

Die Vertreterversammlung besteht aus mindestens zwei und höchstens vier Vertretern der jeweiligen Gruppen wie unter „Mitgliedschaft“ beschrieben, die von ihnen dafür benannt werden. Diese üben in der Versammlung das Stimmrecht aus. Die Anzahl der Stimmen richtet sich nach der Mitgliederanzahl innerhalb der einzelnen Gruppen und basiert auf den folgenden Grundvoraussetzungen:

 

Gruppe 1:   Hat je angefangene 30 Einzelmitglieder 1 Stimme.

 

Gruppe 2:   Hat je angefangene 30 Einzelmitglieder 2 Stimmen.

 

Gruppe 3:   Hat je angefangene 30 Einzelmitglieder 3 Stimmen.

 

Gruppe 4:   Hat je angefangene 30 Einzelmitglieder 4 Stimmen.

 

Die Anzahl der Stimmen pro Gruppe wird in dieser Form unterschiedlich gewichtet, um eine möglichst gerechte Verteilung von Stimmrechten anhand von Mitgliedszahlen und Beitragshöhen zu gewährleisten.

 

Vertreter aus einer Gruppe können sich bei der Vertreterversammlung nur per schriftlicher Vollmacht durch einen Vertreter der anderen Gruppe vertreten lassen. Dies gilt nicht für eine Versammlung zur Beschlussfassung über die Auflösung des F.U.S.I.O. Vertreter innerhalb einer Gruppe können im Rahmen ihrer Stimmrechte die Stimmen auch uneinheitlich abgeben.

 

Vorstand

Der Vorstand besteht aus

 

  • dem 1. Vorsitzenden,
  • dem stellvertretenden Vorsitzenden,
  • und bei Bedarf einem weiteren Vorstandsmitglied.

 

Das F.U.S.I.O. wird gerichtlich und außergerichtlich durch zwei Mitglieder des Vorstandes, darunter der Vorsitzende oder der stellvertretende Vorsitzende, vertreten.

 

Die Wahl des Vorstandes erfolgt durch die Vertreterversammlung auf die Dauer von drei Jahren. Die Amtszeit beginnt mit der Wahl. Gewählt ist, wer die Mehrheit der anwesend vertretenen Stimmen erlangt. Der Vorstand bleibt auch nach Ablauf der Amtszeit solange im Amt, bis ein neuer Vorstand gewählt ist.

 

Der Vorstand führt die Geschäfte ehrenamtlich. Das Amt eines Mitglieds des Vorstandes endet mit seinem Ausscheiden aus dem F.U.S.I.O. Verschiedene Vorstandsämter können nicht in einer Person vereint werden.

 

Scheidet ein Vorstandsmitglied während der Amtszeit aus, so kann der Vorstand bis zur nächsten Vorstandswahl durch die Vertreterversammlung ein Mitglied des F.U.S.I.O. in den Vorstand kooptieren.

 

Beirat

Der Beirat besteht aus vier Mitgliedern, die von der Vertreterversammlung auf die Dauer von drei Jahren gewählt werden. Die Wahlperiode sollte mit der des gewählten Vorstandes übereinstimmen.

 

Jede der unter „Mitgliedschaft“ genannten Gruppen sollte im Beirat vertreten sein. Jede Gruppe hat für ihr ordentliches Beiratsmitglied einen Stellvertreter zu benennen, der an Sitzungen des Beirates teilnehmen kann, falls das ordentliche Mitglied verhindert ist.

 

Der Beirat berät den Vorstand. Er gilt im Zeitraum zwischen den satzungsgemäß festgelegten Vertreterversammlungen als Vertrauensgremium der Vertreterversammlung.

 

 

Weitere Infos und Statuten sind in der Satzung von F.U.S.I.O. verankert.